Schneid gehabt

WEILBURG – Leon Oetzel aus Wiesbaden wird der Dachdecker sein, der die Innungen Frankfurt, Limburg-Weilburg, Wetzlar, Fulda und Main Taunus/Wiesbaden beim Bundesentscheid am 4. und 5. November in Bad Schlema/Sachsen vertreten wird.

Leon Oetzel vom Betrieb Stefan Oetzel hat sich für den Landesentscheid in Weilburg mit dem Schwerpunkt Dachdeckungstechnik angemeldet und sich mit vier weiteren Dachdeckern den Jurymitgliedern im Dachdeckerzentrum Weilburg gestellt.

Fünf ehemalige Dachdeckerlehrlinge hatten sich dem Urteil der Jury gestellt. Voraussetzung war bei der Gesellenprüfung in ihrer Innung die Prüfung mit mindestens einer 2,0 und als Bester oder als Beste bestanden zu haben. Doch nicht jeder, der diese Kriterien erfüllte, wollte sich auch dem Landeswettbewerb stellen. Wie von Achim Nagel als Mitglied der Prüfungskommission zu hören war “gehört dazu auch der Schneid”.

Den hatten an diesem Tag neben Oetzel von der Dachdeckerinnung Frankfurt, Eric Dresler aus Frankfurt mit Schwerpunkt Abdichtungstechnik und der Abdichtung einer Bitumenbahn mit Lichtkuppelecke als Hauptstück, von der Innung Limburg-Weilburg Domenik Zabel aus Elz mit Schwerpunkt Dachdeckungstechnik und ein Hauptarbeitsstück in Doppeldeckung.

Achim Nagel überreicht Eric Dresler seine Urkunde als Anerkennung für die Teilnahme am Hessischen Landesentscheid in Weilburg

Von der Innung Wetzlar ging Jonas Rosenkranz aus Braunfels mit Schwerpunkt Abdichtungstechnik mit dem Hauptarbeitsstück abdichten einer Dachfläche und für die Innung Fulda Taliha Greb aus Wartenberg mit Schwerpunkt Dachdeckungstechnik an den Start. Sie stellten sich der Jury, die aus Jörg Halberstadt, Melanie Bernhardt und Florian Häßner bestand.

Foto: Jonas Rosenkranz, Talitha Greb, Leon Oetzel, Eric Dresler und Domenik Zabel (v. l.) stellten sich er Jury beim Landesentscheid, den letztendlich Leon Oetzel gewann. Foto: Klaus-Dieter Häring

TEXT: Klaus-Dieter Häring (11.10.2019) FOTOS: Melanie Bernhardt
Veröffentlicht in: VRM Wetzlar GmbH – Schneid gehabt (11.10.2019)
QUELLE: https://www.mittelhessen.de/lokales/limburg-weilburg/weilburg/schneid-gehabt_20515830